Home Tipps Das ultimative Erlebnis im Phantasialand – Was unsere Fans empfehlen
Das ultimative Erlebnis im Phantasialand – Was unsere Fans empfehlen

Das ultimative Erlebnis im Phantasialand – Was unsere Fans empfehlen

0
0

Ihr wollt mit Familie oder Freunden in fremde Welten eintauchen, Fahrspaß erleben, mitreißende Shows verfolgen und euch den Adrenalinkick holen? Im Phantasialand findet ihr all das – und mit den Tipps von unseren besonderen Experten aus der Phantasialand-Facebook-Gruppe wird euer Besuch endgültig zum ultimativen Erlebnis für Groß und Klein! Lasst euch einfach inspirieren…

Eintauchen

Bastian Wirtz: „Bei einem Besuch im Phantasialand sollte man sich immer etwas Zeit nehmen die Themenwelten zu genießen und zu erforschen und das Ambiente auf sich wirken zu lassen. Es bieten sich sehr viele schöne Fotomotive und viele kleine liebevolle Details.“

Patrick Sieg: „Man muss unbedingt die detailreiche Thematisierung zusammen mit den wunderbaren Soundtracks erleben. Als Tipp kann ich einfach nur geben, den Tag zu genießen und am ersten Tag einen Parkguide mitzunehmen. Für mich macht das Gesamtbild des Parks mit der Abwechslung durch Shows und Restaurants einen Besuch immer wieder unvergesslich.“

Lea Re: „Was auch echt cool ist: dass die Mitarbeiter passend kostümiert sind an den Attraktionen.“

Janina Neil: „Mein persönlicher Tipp für den ersten Besuch ist es, in das mystische Dorf Klugheim einzutauchen. Die Themenwelt mit zwei Achterbahnen ist einfach nur faszinierend. Wahnsinn, was das Phantasialand hier geschaffen hat.“

Kleiner Wegweiser: Im Phantasialand-Magazin könnt ihr mehr über unsere handgemachten Kostüme, die Gestaltung der Themenwelten und vieles mehr rund um das Phantasialand erfahren.

Spaß haben

Chris: „Mein Tipp für puren Achterbahnspaß ist natürlich: In der Familienachterbahn Colorado Adventure ganz hinten fahren.“

Harald Hansen: „Wenn man wie ich ein Morgenmuffel ist, den Tag am besten mit einem Ritt auf Multi-Launch-Coaster Taron starten! Dann ist der Tag dein Freund 😎“

Holger Monschau: „Der kleine Freifallturm TIKAL: Eine Attraktion, die man schnell übersieht und die eventuell sogar unscheinbar wirkt – aber riesengroßen Spaß macht.“

Tobi Althaus: „Ich finde am sehenswertesten und für mich sehr wichtig bei einem Besuch im Phantasialand ist Talocan 🔥. Auch wenn man Talocan nicht fährt, ist das Zuschauen eine Attraktion an sich. Abgestimmt mit den zwei genialen Soundtracks, welche die Fahrt sehr episch wirken lassen.“

Kind sein

Markus Scharf: „Lasst all euren Stress, Sorgen usw. vor den Toren und taucht in diese Welt voller Geheimnisse ein. Seid einfach mal wieder Kind und genießt das Leben, lasst auch mal 5 gerade sein.
Wenn eure Kleinen euch bei großen Attraktionen wie z.B. Taron beneiden, können die Kids den Spieß auch mal umdrehen. Dazu geht ihr eine Treppe in Wuzetown nach oben und dann schaut ihr euren Kids neidvoll zu wie Sie z.B. die Mini-Autoscooter fahren dürfen.“

Erleben

Bastian Wirtz: „Natürlich sollte man in jedem Falle einen Show-Besuch mindestens einplanen. Hier würde ich auf jeden Fall das Musarteum empfehlen. Eine wunderbare Show mit verschiedenen Acts, sehr gutem Live-Gesang, tollen Effekten und viel Witz, Action und Gefühlen. Natürlich gibt es auch noch Jump! (Stunt, Action, gute Musik und Bass) und das Ice College (Eiskunstlauf mit moderner Musik, guter Choreographie und einer Storyline). Ebenfalls gute Shows, wenn man natürlich länger im Park ist würde ich alle drei empfehlen.“

Markus Scharf: „Unabhängig von den einzigartigen Attraktionen (die man natürlich alle fahren sollte) ist die Show Musarteum im Wintergarten das Highlight bei einem Besuch und wenn Ihr diese Show schon atemberaubend finden solltet, setzt das Phantasialand mit der Gala Dinner Show Fantissima noch ein paar oben drauf! Fantissima muss separat gebucht werden!“

Kleiner Wegweiser: Im Phantasialand-Blog erfahrt ihr, warum Fantissima euch auf jeden Fall glücklich machen wird. 

Entspannen

Holger Monschau: „Den Tag in einem der Hotels ausklingen lassen. Völlig unabhängig davon, ob man im Hotel übernachtet oder nicht, sollte man sich die Atmosphäre nicht entgehen lassen und zumindest mal eine Bar kennen lernen.“

Glücklich sein

Bernd Rieck: „Was macht das Phantasialand so einzigartig unter den Freizeitparks? Ganz einfach: Die weltweit beste Thematisierung der Attraktionen, der fast schon an ‚Wahnsinn‘ grenzende Perfektionismus und die Detailverliebtheit bei der Gestaltung der Themenwelten! Im Phantasialand stehen Unikate, Meilensteine, die auch nach x Jahren immer noch so viel Spaß machen wie am ersten Tag.
Heute übernachte ich in den Hotels, besuche jährlich Fantissima, liebe die Restaurants und freue mich noch mehr als im Kindesalter über jede Neuheit im Park und liebe jedes Fahrgeschäft.“

Noch mehr spannende Infos über das Phantasialand sind nur einen Klick entfernt!

Im Phantasialand erwarten euch nicht nur rasante Attraktionen und phantastische Shows, hier könnt ihr auch herrlich schlemmen. Unsere Fans geben euch auch dazu gerne tolle Tipps:
Ultimativer Genuss im Phantasialand
Entdeckt eine Oase der Ruhe! Im komplett nach Feng-Shui errichteten Hotel Ling Bao erwartet euch fernöstliche Entspannung – inklusive Pool im paradiesischen Hotelgarten und direktem Zugang ins Phantasialand!
Ohne Jetlag nach Fernost
Erlebt mit der ganzen Familie afrikanische Lebensfreude und taucht ein in diesen exotischen Kontinent! Hier können die Kinder im Savannengang klettern, während ihr euch einen fruchtigen Cocktail an der Jafari Bar gönnt!
Im Herzen Afrikas
Alle Infos für euren Parkbesuch findet ihr auf unserer Homepage:
Phantasialand Homepage

Hinweis: Wir konnten nicht alle Tipps in voller Länge abdrucken, dafür wart ihr einfach zu fleißig. Teilweise haben wir die Tipps sprachlich leicht angepasst, ohne den Sinn zu verfälschen.

Rebecca Kranz Liebt die Mäusejagd bei „Maus au Chocolat“ und hatte nach der ersten Fahrt mit TARON butterweiche Knie. Ist kein Gourmet, hat aber viel übrig für leckeres Essen. Trinkt so gut wie nie Kaffee. Fährt lieber an den Strand als in den Skiurlaub. Kommt ins Phantasialand seit sie klein ist – und ist jetzt Teil des Teams.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*