Home Club Der blühende Winter

Der blühende Winter

0
0

Ein florales Club-Event


„Wenn man das Phantasialand betritt, nimmt man sofort diese grüne Atmosphäre auf – auch jetzt im Wintertraum.“


21 Mitglieder des  Phantasialand Club hatten bei einem der vielen exklusiven Club-Events  die Chance, das Phantasialand aus einer ganz neuen Perspektive  kennenzulernen – der von Gartendesigner Michael Jost. Bei einer floralen  Führung durch den Phantasialand Wintertraum entdeckten sie neben den  unzähligen immergrünen Bäumen und Sträuchern auch bunt blühende Pflanzen  wie Christrosen und Winterheide – eine Vielfalt wie in einem  botanischen Garten.

„Das Phantasialand ist auch im Wintertraum ein lebendiger Garten“, erzählt Gartendesigner Michael Jost. „Normalerweise hat man im Winter Schnee, Sterne und Kugeln in den Beeten. Wir haben aber tatsächlich auch blühende Pflanzen, die dem gesamten Wintertraum eine besondere Frische geben.“


„Je älter ein Park oder Garten wird, desto schöner wird er – erst recht, wenn man wie wir im Phantasialand mit saisonalen Pflanzen farbliche Highlights setzt.“

Michael Jost, Gartendesigner im Phantasialand


Slider

Im Themenbereich Berlin setzt Currykraut aus dem Mittelmeerraum spannende Farbtupfer, eine über 100 Jahre alte Korkeiche prägt den Themenbereich Deep in Africa und im Garten des Erlebnishotels Ling Bao trägt der Heilige Bambus rote Beeren.

Die über 100 Jahre alte Korkeiche

Was heute im Wintertraum grünt und blüht, ist auch im Frühjahr noch im Phantasialand zu sehen. Denn die winterharten frisch gepflanzten Blumen werden nach dem Wintertraum in die großen Beete umgesetzt – und ergänzen dort die vorhandene Bepflanzung. „Pflanzen sind für uns im Phantasialand Lebewesen. Und so behandeln wir sie auch“, sagt Michael Jost. „Wir achten sehr auf Nachhaltigkeit, pflanzen viele insektenfreundliche Blumen und nutzen nur schonende Spritzmittel auf pflanzlicher Basis. Außerdem erreichen uns immer mehr Blumen in kompostierbaren Pappverpackungen statt in Plastiktöpfen.“


„Der Phantasialand Club bietet für mich einen echten Mehrwert über den Besuch im Park hinaus. Hier kann man für ein paar Stunden wirklich in eine andere Welt eintauchen.“


Bunte Blumen machen den Wintertraum lebendig

Auf der exklusiven Pflanzenführung hatte unser Gartendesigner Michael Jost den ein oder anderen Praxistipp für die Club-Mitglieder parat – und einen gibt er euch allen gern mit auf den Weg:

„Wenn ihr eure Blumen auf dem Balkon oder im Garten vor Frost schützen möchtet, benutzt auf keinen Fall Plastikfolie – darunter können die Pflanzen nicht atmen und es entwickelt sich schnell Schimmel oder Fäulnis. Packt die Pflanzen stattdessen bei niedrigen Temperaturen in Schilfmatten ein oder in ein luftdurchlässiges Vlies. So habt ihr auch im nächsten Jahr noch etwas von ihnen.“
Die Club-Mitglieder im Garten des Hotels Ling Bao
Slider
Rebecca Kranz Liebt die Mäusejagd bei „Maus au Chocolat“ und hatte nach der ersten Fahrt mit TARON butterweiche Knie. Ist kein Gourmet, hat aber viel übrig für leckeres Essen. Trinkt so gut wie nie Kaffee. Fährt lieber an den Strand als in den Skiurlaub und kommt ins Phantasialand seit sie klein ist.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*