Home Fantissima Im Spotlight: Das Fantissima-Menü
Im Spotlight: Das Fantissima-Menü

Im Spotlight: Das Fantissima-Menü

0
0

Beinahe kann man ihn schmecken, den zarten Schmelz von Sahneblüten-Himbeer-Eis. Die Kaffeenote der phantastischen Jus zum zarten Kalbsfilet. Und die milde Süße von gelber Bete. Mit einem Blick auf die Bilder der neuen Fantissima-Menüs scheinen sich einzigartige Aromen auf der Zunge zu entfalten. „Für diesen Effekt verzichten wir beim Food-Shooting sogar auf das Porzellan“, erzählt Torsten Hoffmeister, Gastronomiedirektor im Phantasialand. „Im Fokus stehen unsere Menüs und ihre exzellenten Zutaten. Und nichts soll von ihnen ablenken.“

Der vegetarische Hauptgang: Kartoffel-Parmesan-Strudel mit gebratenen Kräuterseitlingen, Tomatensalsa und Anapurna-Curryschaum

Was hier so unverfälscht und pur fotografiert wird, ist ein Teil dessen, was Fantissima ausmacht: Ein phantastisches Dinner ohne Kompromisse. Ein Sinnbild für die Entwicklung von Deutschlands erfolgreichster Dinnershow. Im stilvollen Rahmen des Fantissima-Theaters hat das Zusammenspiel von beispiellosem Live-Entertainment und sagenhaftem 4-Gang-Menü in den vergangenen Jahren ein neues Level erreicht – mit seinem lebendigen Bühnenbild und einer beeindruckenden Illusion, die sogar die Tische im Theater zum Leben erweckt.

Schon optisch ein Geschmackserlebnis

„Bei uns schmeckt jeder Gaumen vertraute Komponenten – um dann festzustellen, dass wir sie komplett neu interpretieren“, sagt Torsten Hoffmeister. „In der Vorspeise zum Beispiel umfängt eine japanische Maki-Rolle butterzart geschmorte Ente und trifft auf köstliche Tomatensalsa – für ein außergewöhnliches Sushi mit europäischem Touch.“

Köchin Nana David: Anrichten für das perfekte Foto

Diese Kompositionen sind es, die Food-Fotografin Jennifer Braun sofort begeistert haben. Sie konnte es kaum erwarten, die besonderen Kreationen in Szene zu setzen. „Die Fantissima-Menüs haben so viel Substanz und Charakter, sie können ohne Probleme für sich allein stehen. Deswegen verzichten wir auf Glitzer und anderes Chichi. Und schaffen stattdessen mit dem cleanen weißen Untergrund eine Bühne, auf der sich das Dinner in seiner ganzen Vielfalt präsentieren kann.“

Köchin Nana David und Fotografin Jennifer Braun

Im Spotlight stehen fein marmoriertes Wagyu-Rind, cremiges Orangen-Kartoffelpüree und Udon-Nudeln in Kokosnuss-Soße. Eine köstliche Fusion aus internationaler Küche, vertrauten Genüssen und phantastischen Aromen. Kurz: Die Essenz der Kulinarik im Phantasialand Resort. Weiterentwicklungen in den vielfältigen Phantasialand-Restaurants – in den Erlebnis-Hotels und im Park – dienen dem Team als kreativer Input für die außergewöhnlichen Menü-Kreationen bei Fantissima. Die Phantasialand-Küchen sind ein unbezahlbarer Fundus an Geschmacks- und Stilrichtungen. Der reicht von zünftigen Gerichten in Rutmor’s Taverne über spanische Tapas in der Tapas-Bar Cocorico bis hin zu afrikanischen und asiatischen Spezialitäten in den vier Hotelrestaurants, erklärt Gastronomiedirektor Torsten Hoffmeister. „Wir fragen uns dann immer: wie lässt sich etwas so Köstliches noch einmal toppen?“

Unverfälscht lecker

Großes Styling braucht es nicht für das perfekte Bild. Eines ist aber immens wichtig: „Die Soßen müssen die richtige Konsistenz haben – sonst laufen sie uns ganz schnell aus dem Bild“, sagt Jennifer Braun. Vor ihrer Kamera präsentieren sich die neuen Fantissima-Menüs pur und ganz natürlich. Für einen unverfälschten Blick auf zarte Versuchungen wie Ikarimi-Lachs und Kartoffel-Parmesan-Strudel.

„Wir wollen unseren Gästen das Wesentliche zeigen“, sagt Gastronomiedirektor Torsten Hoffmeister: „Das grandiose Dinner, das sie ab dem 26. September bei Fantissima erwartet. Nicht mehr. Und nicht weniger.“

Neugierig?

Dann entdeckt hier das komplette Fantissima-Menü:

Der Hauptgang: Kalbsfilet an Pfeffer-Kaffeejus mit Rahmspinat, Wachtel-Spiegelei und Orangen-Kartoffelpüree

 

Erfahrt mehr über ein Entertainment-Erlebnis auf Weltklasse-Niveau und entdeckt Fantissima: Fantissima entdecken
Ihr wollt einen unvergesslichen Abend verbringen, eine phantastische Show erleben und euch kulinarische Raffinessen auf der Zunge zergehen lassen?  Dann sichert euch hier eure Tickets: Fantissima: Die Tickets
Gehört zu den Ersten, die Fantissima nach der Sommerpause erleben und sichert euch mit dem Frühbucher-Angebot bis zu 28% Rabatt! Fantissima Frühbucher-Angebot
Rebecca Kranz Liebt die Mäusejagd bei „Maus au Chocolat“ und hatte nach der ersten Fahrt mit TARON butterweiche Knie. Ist kein Gourmet, hat aber viel übrig für leckeres Essen. Trinkt so gut wie nie Kaffee. Fährt lieber an den Strand als in den Skiurlaub. Kommt ins Phantasialand seit sie klein ist – und ist jetzt Teil des Teams.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*