Home Park Hinter den Kulissen Immergrünes Wuze-Tal

Immergrünes Wuze-Tal

0
0

„Die Pflanzen machen die gesamte Architektur lebendig“, schwärmt Michael Jost und lässt seinen Blick über die neu gestaltete Fassade im Themenbereich Fantasy wandern. Der Gartendesigner des Phantasialand hat die neuen Beete und Dächer mit vielen Bäumen und Sträuchern regelrecht zum Leben erweckt. Hier wachsen jetzt Goldorange, Mittelmeerschneeball und Steineiche. „Im Wuze-Tal gibt es für uns Gärtner im Grunde keine Grenzen. Wir können unserer Phantasie freien Lauf lassen und eine tolle Mischung schaffen aus wilder Natur und bäuerlich-ländlicher Idylle.“

Wie überall im Phantasialand haben Michael Jost und sein Team bei der neu entstandenen Gartenanlage im Wuze-Tal auf immergrüne Bäume und Sträucher gesetzt. Die sorgen auch dann für eine heimelige Atmosphäre, wenn das Phantasialand von Ende November bis Mitte Januar seine Tore für das beste Winter-Event Deutschlands, den Wintertraum, öffnet. „Wir haben im gesamten Phantasialand viele mediterrane, ostasiatische und auch nordafrikanische Pflanzen, die man in Mitteleuropa sonst eher nicht sieht. Das sorgt für ein wunderbares Urlaubsflair“, sagt Michael Jost. Allein an der neuen Fassade im Themenbereich Fantasy wachsen jetzt über 2.100 Pflanzen – von kleinen Gräsern über mittelhohe Stauden bis hin zu ausgewachsenen Bäumen. Alles dazu erfahrt ihr von Michael Jost persönlich in unserem Video:

Michael Jost und sein Team haben für den Frühling im Phantasialand mehrere zehntausend neue Blumen gepflanzt. Passend zu jedem Themenbereich blühen hier jetzt Tulpen, Narzissen, Hyazinthen und Primeln in all ihrer Farbenpracht. Und das freut nicht nur euch, sondern vor allem auch die Bienen. Die finden im Phantasialand besonders nektarreiche Blüten, an denen sie sich ihren Honigmagen vollschlagen können. Übrigens: Die Blumen werden von Partnerunternehmen ganz ohne Gifte herangezogen – und auch wir selbst nutzen nur schonende Spritzmittel auf pflanzlicher Basis und organischen Dünger, um das natürliche Gleichgewicht beizubehalten. Außerdem erreichen immer mehr Pflanzen das Phantasialand in kompostierbaren Pappverpackungen statt in Plastiktöpfen.

Wenn ihr mehr über die üppige Blütenpracht im Phantasialand erfahren wollt, schaut doch mal in unserem Phantasialand Magazin vorbei:

Im Sommer grünt und blüht das Phantasialand in seiner ganzen Pracht! Erfahrt alles von Paradiesvögeln, Zylinderputzern und der African Queen!
Phantasialand Magazin: Wenn der Sommer Blüten treibt
Auf nach Mexico – mit Kakteen, Yuccas und Agaven! Michael Jost erzählt euch im Video, wie die exotische Landschaft von Chiapas – DIE Wasserbahn im Themenbereich Mexico entstanden ist.
Phantasialand Magazin: Alles im grünen Bereich
Erfahrt im Phantasialand Magazin mehr über den schwarzen japanischen Schlangenbart, der in unserem mystischen Dorf Klugheim wächst.
Phantasialand-Magazin: Ein schwarzer Teppich für Klugheim
Rebecca Kranz Liebt die Mäusejagd bei „Maus au Chocolat“ und hatte nach der ersten Fahrt mit TARON butterweiche Knie. Ist kein Gourmet, hat aber viel übrig für leckeres Essen. Trinkt so gut wie nie Kaffee. Fährt lieber an den Strand als in den Skiurlaub. Kommt ins Phantasialand seit sie klein ist – und ist jetzt Teil des Teams.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*