Home Park Hinter den Kulissen Lilli’s Café – Ambiente handgemacht
Lilli’s Café – Ambiente handgemacht

Lilli’s Café – Ambiente handgemacht

0
0

Pinsel. Farbe. Und Talent. Mehr braucht es nicht für ein echtes Kunstwerk. In diesem Fall: Für das besondere Wandgemälde in Lilli’s Café. Das kennt ihr noch nicht? Dann kommt vorbei! In der schmucken Straße Berlin gibt es jetzt phantastischen Barista-Kaffee und frisch gebackene, raffiniert belegte Brötchen. In dem Haus im Stil der 20er Jahre erwarten euch nicht nur verführerische Kaffeearomen. Sondern auch ganz besonderer Jugendstilflair mit grün-grauen Fliesen, einer marmorn verkleideten Theke und dem Blickfang schlechthin. Diesem Gemälde, das beinahe ein Selbstporträt von Lilli sein könnte. Eine Frau, die einlädt zu einer genießerischen Pause in stylishem Ambiente.


Wir drehen die Zeit zurück. Kaffeearoma und Brötchenduft liegen noch in weiter Ferne. Wir sind in dem charmanten Haus direkt neben der Waffelbäckerei. Hier, wo es noch vor Kurzem Muffins, Cookies und Lebkuchenherzen gab, entsteht Lilli’s Café. Einladend soll es werden, mit dem gewissen Etwas. Und da kommt Jan Bolduan ins Spiel. Er gehört zu den Dekorationsexperten von fake-filmconstruction, die schon vielen Bereichen im Phantasialand einen besonderen Zauber eingehaucht haben. „So etwas Schönes malen wir selten“, sagt er mit Blick auf die bisher nackte grüne Wand in Lilli’s Café. Zusammen mit einer Kollegin erweckt Jan Bolduan hier „Lilli“ für uns zum Leben. „Ich arbeite sehr gern im Phantasialand. Bei Film und Fernsehen werden viele Arbeiten direkt nach dem Dreh entsorgt. Hier dagegen haben die Bilder Bestand und das finde ich einfach sehr schön.“


Mit verschiedenen Pinseln zieht Jan Bolduan geschwungene Linien nach. Schafft üppige Blumen und zierliche Ranken. Und nutzt einige künstlerische Freiheiten. „Wir arbeiten mit verschiedenen Strichstärken. Das heißt, an der einen Stelle ist die Ranke vielleicht etwas dicker als an der anderen, hier fällt der Schwung etwas energischer aus als dort – das macht das Bild viel lebendiger und hebt das florale Muster deutlicher hervor.“
Große Wellen. Zarte Schwünge. Langsam breiten sich Ornamente auf der ganzen Wand aus. Und Lilli’s Café bekommt sein Gesicht. Eine Frau, die ihre Nase dem verführerischen Kaffeeduft entgegenzustrecken scheint. Und es offenbar kaum abwarten kann, den ersten Schluck des belebenden Kaffees zu kosten. Jan Bolduan malt und zeichnet, seit er klein ist. Und überträgt seine Leidenschaft für Kunst mit jedem Pinselstrich auf die Wand. Für ein Gemälde voller Schwung und Leben. Das genau hierhin gehört. In Lilli’s Café.


Heute ist es nicht mehr nur ein Traum – das neue gastronomische Schmuckstück in Berlin. Hier zischt und brummt es, wenn leckere Kreationen aus aufgeschäumter Milch und schwarzem Espresso entstehen. Appetitlich belegte Brötchen machen Lust auf einen herzhaften Snack. Und in Lilli’s Café gibt es eben nicht nur eine kleine Stärkung vor dem nächsten phantastischen Erlebnis in Deutschlands bestem Freizeitpark*. Sondern auch authentisches Ambiente – handgemacht.

*Gewählt beim Parkscout Publikums Award 2017
Rebecca Kranz Liebt die Mäusejagd bei „Maus au Chocolat“ und hatte nach der ersten Fahrt mit TARON butterweiche Knie. Ist kein Gourmet, hat aber viel übrig für leckeres Essen. Trinkt so gut wie nie Kaffee. Fährt lieber an den Strand als in den Skiurlaub. Kommt ins Phantasialand seit sie klein ist – und ist jetzt Teil des Teams.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*