Home Park Mission Off-Season: Chiapas – DIE Wasserbahn – Die Drehweiche
Mission Off-Season: Chiapas – DIE Wasserbahn – Die Drehweiche

Mission Off-Season: Chiapas – DIE Wasserbahn – Die Drehweiche

0
4

Für den absoluten Fahrkomfort unserer Gäste arbeiten wir stets an der technischen Weiterentwicklung unserer Attraktionen und haben nun bei der Drehweiche von „Chiapas – DIE Wasserbahn“ ein neues System eingebaut.

Nach dem Einstieg in der Station greift der Wellengang nach den Expeditionsbooten und die Reisenden begeben sich auf ihre Fahrt durch das labyrinthische Höhlensystem im Themenbereich Mexico. Mächtige Wasserfälle rauschen tosend zwischen verwitterten Felsen herab, Schriftzeichen einer fremden Kultur und zurückgelassene Ausgrabungswerkzeuge weisen auf unermessliche Schätze hin. Plötzlich kommt das fließende Gefährt zum Stehen: Eine steinerne Tempelwand, Sackgasse – bis die Drehweiche die Expeditionsboote überraschend auf die benachbarte Spur befördert und die Fahrt durch die alten Maya-Ruinen rücklings fortgesetzt wird.

Um das Fahrgefühl an dieser prägnanten Stelle der Wasserbahn noch komfortabler zu gestalten, haben wir hier in der Off-Season eine neue Technik eingebaut. „Während die Weiche zuvor pneumatisch, also mit Druckluft, betrieben wurde, verwenden wir jetzt einen Hydraulikzylinder, der von Hydrauliköl in Bewegung gesetzt wird“, so Alexander Pröpper, Teamleiter der technisch-elektrischen Wartung.

Da die Druckentlastung, das heißt das Ablassen der Druckluft, beim alten, pneumatischen System nicht regulierbar war, konnte hier zuvor ein bemerkbarer Ruck entstehen. Im Gegensatz dazu fließt jetzt Hydrauliköl in einem geschlossenen System, wodurch die Geschwindigkeit des Zylinders leichter und präziser zu regulieren ist. Damit kann eine konstante, fließende Fahrbewegung gewährleistet werden. „Wir steuern ganz genau den Druck des Öls, das in den Zylinder befördert wird. Dieses drückt dann gegen einen Kolbenteller der Kolbenstange und setzt sie, und damit die Weiche, sanft aber zügig in Bewegung“, erklärt Alexander Pröpper.

Wenn also bald wieder die lebhaften Rhythmen von „Chiapas – DIE Wasserbahn“ erklingen und ihr euch auf die abenteuerliche Expedition durch die Maya-Ruinen begebt, könnt ihr euch auch auf ein neues, wunderbar sanftes Fahrgefühl durch die neue Drehweiche freuen!

Comment(4)

  1. super,daß die Richtungsweiche jetzt sanfter umschaltet–habt Ihr den auch die Electronic repariert daß die Totenköpfe den Chiapassong mit auf-und-zu klappen des Mundes mitsingen? Der Effekt war immer sehr gruseligschön, funktioniert aber seit einigen Jahren leider nicht mehr ! Gruß Peter

  2. Sehr interessanter Artikel, danke für die Hintergrundinformationen 🙂
    Ihr macht einen super Job, weiter so!
    Kommt die neue Technik nur bei der Drehweiche zu Einsatz, oder auch bei der zweiten Seitwärtsweiche? Denn dort kam mir die Faht immer etwas „ruppig“ vor und könnte auch durch die Hydraulikfunktion „entschärft“ werden.

    1. Hallo René, bei den Aufnahmen waren zeitweise alle Lichter gleichzeitig auf 100% eingeschaltet, weshalb die Intensität und Farbe etwas anders erscheint, als beim sonstigen Durchfahren. An den Farben an sich wurde aber nichts geändert.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*