Home Park Mission Off-Season Mission Off-Season: Matamba – Eine Wohlfühloase auf Schritt und Tritt
Mission Off-Season: Matamba – Eine Wohlfühloase auf Schritt und Tritt

Mission Off-Season: Matamba – Eine Wohlfühloase auf Schritt und Tritt

0
0

Wer das afrikanische Themenhotel Matamba betritt, versinkt in eine andere Welt. Üppige Pflanzen wachsen im lichtdurchfluteten Empfangsbereich und lassen einen in ferne Oasen entschwinden. Zahlreiche authentische Figuren und geheimnisvolle Masken aus einem eigens für den Bau des Hotels errichteten Künstlerdorf in Kamerun verleihen Matamba seine spirituelle Seele. „Wir wollen das Gefühl ‚Afrika‘ vermitteln. Auch Gäste, die noch nie dort waren, sollen hier diese Lebendigkeit und Naturverbundenheit spüren und erleben“, sagt Annette Pieck, Projektleiterin im Phantasialand.

Nachdem wir die Flure des asiatischen Themenhotels Ling Bao mit einem neuen Farbkonzept in Purpur und Violett gestaltet haben und eine elegant asiatische Atmosphäre voller Ruhe und Geborgenheit die Gäste umgibt, betreten wir nun auch im afrikanischen Themenhotel Matamba neue Wege – im wahrsten Sinne des Wortes. Denn hier beginnen wir mit einer Neugestaltung des Bodens.

Schon mit den ersten Schritten hinein in diese afrikanische Wohlfühloase entdeckt man nun eine natürliche und lebendige Optik aus hellem Sand und feinem Kies. „Wir wollten eine abwechslungsreiche Struktur, die dem Boden einen ganz besonderen Charakter verleiht. Gleichzeitig wollten wir eine glatte Oberfläche, die ein angenehmes Laufgefühl erzeugt“, so Annette Pieck. Die vorherige dunklere Beschichtung wurde abgetragen und der Boden in mehrfachen Schleifvorgängen millimetergenau gestaltet, bevor er gehärtet, nochmals geschliffen und schließlich imprägniert wurde. Vor allem die Randbearbeitung stellte dabei eine große Herausforderung dar, weil sich durch die abwechslungsreichen Pflanzeninseln und abgerundeten Formen im Hotel keine lange geradlinige Schleiffläche ergibt. „Wir müssen mit Maschinen arbeiten, die einen gewissen Druck auf die Erde bringen“, sagt Michael Wittmann, Geschäftsinhaber der Firma Garbe, die auf Steinbodensanierung spezialisiert ist. „Die Maschinen wiegen bis zu 350 kg und wirken mit bis zu 170 kg auf die Oberfläche ein. Mit diesen schweren Geräten ist es nicht leicht, auch die Ränder präzise zu bearbeiten. Wir brauchen aber genau diesen Druck, sonst würde die gewünschte Optik gar nicht entstehen“, so der Experte.

Und genau dieser visuelle Eindruck war Annette Pieck besonders wichtig. „Da denkt man direkt an einen weichen Boden in einem afrikanischen Dorf oder an ein Flussufer, an dem sich kleine Kiesel in den Sand mischen. Fast möchte man hier barfuß entlang laufen, das ist schon sehr einladend“, sagt die Projektleiterin begeistert. Um unseren Gästen immer wieder diese außergewöhnlichen und überraschenden Erlebnisse zu bieten, arbeiten wir kontinuierlich an der Gestaltung unserer Themenhotels. „Die Arbeiten sind im Prinzip immer im kreativen Fluss. Wir überlegen uns permanent neue Möglichkeiten, um einzigartige und lebhafte Eindrücke zu erzeugen“, so Annette Pieck. „Und das schönste Kompliment kam von unserem Kollegen Moise Konney von der Elfenbeinküste. Für ihn hat der Boden nun genau die Farbigkeit, die sein Land im Herzen trägt.“

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*