Home Tipps Ohne Jetlag nach Fernost
Ohne Jetlag nach Fernost

Ohne Jetlag nach Fernost

0
0

Euer Herz schlägt für Asien? Dann gibt es den perfekten Ort, um euer Fernweh zu stillen: das Hotel Ling Bao im Phantasialand. Hier seid ihr mitten in Asien – und das ganz ohne Jetlag, nur 20 Kilometer von Köln entfernt! Das Ling Bao ist das größte nach Feng-Shui errichtete Bauwerk außerhalb Asiens – und trägt nicht umsonst den Namen „heiliges Juwel“. Warum hier die ultimative fernöstliche Entspannung auf euch wartet? Lest selbst!

Wahrhaft kaiserlich

Schon von außen macht das Hotel Ling Bao einfach Eindruck! Die Sonne spiegelt sich in unzähligen goldenen Dachziegeln – was umso faszinierender ist, wenn man weiß, dass jeder einzelne dieser Ziegel in Handarbeit in der ehemals kaiserlichen Manufaktur Chinas entstanden ist. Gold war früher übrigens auch nur den Kaisern vorbehalten. Vielleicht ein Grund dafür, dass ich mir hier im Ling Bao ein bisschen wie einer vorkomme.

Eine andere Welt

Kommt, wir gehen zusammen einige Schritte hinein ins Hotel Ling Bao! Ich bin gespannt, ob es euch so geht wie mir. Ich habe hier immer das Bedürfnis, kurz stehen zu bleiben und mit offenem Mund in die Höhe zu starren. Unfassbare neun Meter ist die Lobby hoch! Hier haben wunderschöne Wandmalereien und Reliefs ihren Platz gefunden. Direkt neben mir laden bunte Lounge-Möbel dazu ein, den Anblick in aller Ruhe zu genießen. Und das umgeben von einem Duft, dezent und doch so betörend, dass er euch direkt in eine andere Welt entführt!

Eine runde Sache

In Asien ist eines ganz besonders wichtig: Das Qi muss fließen! 200 chinesische Handwerker haben beim Bau des Hotels genau darauf geachtet. Denn das Qi durchdringt alles um uns herum und bringt uns mit der Welt in Einklang. Und damit die Lebensenergie dabei nicht irgendwo hängen bleibt, sind wichtige Durchgänge im Hotel Ling Bao rund und nicht eckig. Das ist übrigens nicht nur gut für den Energiefluss, sondern auch schön fürs Auge. Genauso wie die hochwertigen Materialien, die die Handwerker aus Asien mitgebracht und im Hotel Ling Bao verarbeitet haben. Sandelholz, Bambusparkett und original asiatische Ausstattung sorgen für eine besonders warme Atmosphäre.

Bedeutungsvolle Farben

Auch auf dem Weg ins Zimmer wird sie euch begleiten, diese ganz besondere Stimmung. Weicher Teppichboden dämpft eure Schritte, während ihr umgeben von prächtigen Farben den Alltag immer weiter hinter euch lasst. Violett steht nach der asiatischen Farbenlehre für Geselligkeit und Leidenschaft. Purpur ist die Farbe der Dichter und Denker und symbolisiert Spiritualität, Kreativität und den Verstand. Sollte ich mir merken, könnte ja bei einer Schreibblockade ganz nützlich sein.

Symbolträchtig

Ein Buddha aus dem Kloster Zhenjiang unter der Bodenplatte der Lobby. Drachen, in Holz geschnitzt oder aus Stein gehauen. Der endlose Knoten, der euch nicht nur auf Fahnen in der Lobby, sondern auch im neu gestalteten Restaurant Bamboo begegnet. Und die große Glocke im Hotel-Garten. All diese wunderschönen Gestaltungselemente machen das Ling Bao nicht nur optisch zu etwas Besonderem. Sondern auch zu einem Ort mit gutem Karma. Denn sie symbolisieren Harmonie, ein langes Leben, Stärke und Glück. Und eins kann ich euch versprechen: Glücklich macht dieser Urlaub ganz bestimmt!

Asien auf der Zunge

Im Hotel Ling Bao könnt ihr Asien nicht nur sehen, sondern auch schmecken! Und das gleich vierfach. Denn im Restaurant Bamboo warten vier einzigartige Länderküchen auf euch. Japanische Spezialitäten, fruchtige Kreationen aus Thailand, die leichte Küche Vietnams und authentisch chinesische Gerichte werden euch begeistern. Dieses exotische Dinner-Buffet kann natürlich jeder genießen, auch ohne Übernachtung im Hotel. Phantastisches Dessert inbegriffen.

Verzapft und verzahnt

Auch im Restaurant Bamboo lohnt sich übrigens ein Blick nach oben. Wie schon in der Lobby findet ihr auch hier etwas Besonderes. Fällt es euch auf? Genau: Die Dächer hier halten ohne einen Nagel oder eine Schraube. Sie sind allesamt verzapft und verzahnt und unterstützen sich quasi gegenseitig. Eine Baukunst, die wunderbar zur Harmonielehre Feng-Shui passt, nach der das gesamte Hotel errichtet ist.

Über die Brücke

Er ist einfach ein kleines Paradies, dieser Hotelgarten! Exotische Pflanzen, plätscherndes Wasser und wunderschöne, in China gefertigte Pagoden: Hier haben Stress und Sorgen keinen Platz. Macht doch mal einen kleinen Spaziergang – zum Beispiel über die kleinen, schnuckeligen Brücken, die über den Koi-Teich führen. In Asien stehen Brücken für die Verbindung zwischen Diesseits und Jenseits. Und auch hier gibt es Etwas zu erleben, das so phantastisch ist, dass es nicht von dieser Welt sein könnte. Wenn ihr vom Hotelgarten aus das Phantasialand betretet, geht das Erlebnis Asien nahtlos weiter! In China Town findet ihr original chinesische Pagoden, landestypische Klänge und asiatische Artisten, die euch mit einem strahlenden Lächeln verzaubern werden. Dank der perfekten Einheit von Park und Hotel könnt ihr hier das authentische Asien in all seinen Facetten entdecken! Eine außergewöhnliche Erfahrung, die mich jedes Mal von Neuem begeistert – und die ihr auf der ganzen Welt kein zweites Mal finden werdet. Aber erlebt es doch einfach mal selbst!

Kleiner Tipp: Früh buchen lohnt sich! Wenn ihr mindestens sechs Wochen vor der Anreise eure Übernachtung inklusive Frühstück im Hotel Ling Bao bucht, spart ihr 25 Prozent! Und drei Wochen vor dem Kurzurlaub in Asien sind es immer noch 15 Prozent. Gratis dazu gibt es die Vorfreude auf unvergessliche Tage und fernöstliche Entspannung…Wenn ihr mehr über das Hotel Ling Bao wissen wollt, einfach hier klicken. Tickets für das Phantasialand gibt es hier.

Rebecca Kranz Liebt die Mäusejagd bei „Maus au Chocolat“ und hatte nach der ersten Fahrt mit TARON butterweiche Knie. Ist kein Gourmet, hat aber viel übrig für leckeres Essen. Trinkt so gut wie nie Kaffee. Fährt lieber an den Strand als in den Skiurlaub. Kommt ins Phantasialand seit sie klein ist – und ist jetzt Teil des Teams.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*