Home Allgemein Vorher-Nachher: Themenhotel Matamba
Vorher-Nachher: Themenhotel Matamba

Vorher-Nachher: Themenhotel Matamba

0
2

Unsere Vorher-Nachher-Reise führt uns heute vom Wilden Westen nach Afrika – und wir bleiben dabei an Ort und Stelle. Denn wo das Tipidorf Smokey’s Digger Camp seinen ersten Standort hatte, ist seit 2008 unser Themenhotel Matamba. Auf dem Vorher-Foto könnt ihr die Übernachtungs-Zelte im Stil der Dakota-Indianer durch den Looping des Inverted Coasters Black Mamba erkennen. Die Zelte wirken hier im Themenbereich Deep in Africa jedoch wie ein Fremdkörper. Auf dem Nachher-Foto erhebt sich an der Stelle die afrikanische Wohlfühloase Matamba inmitten des üppigen Dschungels. Das Themenhotel bildet hier zusammen mit der benachbarten Black Mamba eine perfekte Einheit.

Durch den Looping der Black Mamba: ein Zelt des Tipidorfs Smokey’s Digger Camp

Seit 2008 eine pefekte Einheit: der Inverted Coaster Black Mamba und das Themenhotel Matamba

Nach dem asiatischen Hotel Ling Bao ist das afrikanische Hotel Matamba unser zweites Themenhotel. Hier ist ein Erlebnisort für die ganze Familie entstanden. Von der Außenfassade über den Fußboden und die Bepflanzung bis hin zu den Zimmern und dem Dessert in den Restaurants ist der Zauber Afrikas zu spüren. Schon wenn ihr in den lichtdurchfluteten Eingangsbereich des Hotels kommt, hört ihr die afrikanischen Rhythmen, riecht die exotischen Gewürze und taucht ein in den immergrünen Urwald, der euch im dahinter gelegenen Garten völlig umhüllt. Ein herrlicher Ort zum Entspannen!

Taucht ein in das Themenhotel Matamba

In den liebevoll thematisierten Zimmern geht das Wohlfühlprogramm weiter. Mit dunklen Holzmöbeln und farbenprächtigen Stoffen kommt hier das Gefühl des Lebens und Wohnens inmitten Afrikas auf. In den Familienzimmern können die Kinder in den separaten Schlafbereichen ganz unter sich von ihren Abenteuern träumen, die sie auf dem Kletterparcours im Hotel oder in der tropischen Gartenanlage erlebt haben.

Leben und Wohnen inmitten Afrikas

Auch für das leibliche Wohl wird gesorgt, denn eine köstliche Geschmackssafari wartet auf euch! Im Buffet-Restaurant Zambesi werden an der Live-Cooking-Station für jeden Gast Fisch- und Fleisch-Spezialitäten frisch auf dem Grill zubereitet. Auch für die Augen ein Genuss. Im À-la-Carte-Restaurant Bantu gibt es bei Avocado-Linsensalat, Yamsbällchen oder Bananencurryflan ganz besondere Gaumenfreuden zu entdecken.

Für diese Authentizität des Themenhotels Matamba sind wir mehrfach nach Afrika gereist, um von dort die traditionelle Bauweise, exotische Gewürze und handgemachte Kunst mitzubringen. Kunsthandwerker in einem eigens errichteten Künstlerdorf in Kamerun stellen bis heute in Handarbeit geheimnisvolle Masken und authentische Figuren her. Tausende Unikate haben hier ihre Heimat gefunden und hauchen dem Hotel eine magische Seele ein.

Traditionelle Masken für ein authentisches Erlebnis

Wenn ihr also mal schnell nach Afrika reisen möchtet, kein Problem: Kommt bei uns vorbei, ins Themenhotel Matamba. Bei einem außergewöhnlichen Kurzurlaub zum Entdecken und Entspannen erwartet euch eine authentische Welt voller Abenteuer, Spaß und Exotik für die ganze Familie.

Comment(2)

  1. Habt ihr eigentlich noch alte Aufnahmen aus der Geister Rikscha?
    Da dort im Laufe der Jahre manche Szenen verändert oder sogar komplett ausgetauscht wurden, wäre diese Attraktion doch auch recht interessant für die Vorher-Nachher-Rubrik.
    Zum Beispiel die ehemalige Kraken-Szene, die ehemalige Rikscha-Szene, mit dem beliebten He Heho-Mann, der ehemals von der Decke hängende, schreiende Geist, oder der Kampf mit dem Drachen, als dieser noch aufrecht stand.
    Die drei Anhalter, vor den Spiegeln, haben sich im Laufe der Jahre ja auch verändert, genau wie vieles andere immer mal wieder umdekoriert wurde.

    Aber auch die ehemaligen Szenen aus der Hollywood Tour, Samson und Die Vögel wären doch was für die Vorher-Nachher-Rubrik, oder ein Vergleich zwischen dem Space Center und Temple Of The Night Hawk.
    Auch die Felsenverkleidung bei Colorado Adventure hat manch Veränderung hinter sich.

    Ach es gäbe so vieles, was in dieser Rubrik gezeigt werden könnte …

    1. Lieber Marco,
      da sind wir ganz deiner Meinung: Es gibt wirklich eine Menge, das hervorragend in die Rubrik Vorher-Nachher passt. Lass dich überraschen, welche wunderbar gewandelten Ecken des Parks und Attraktionen wir noch darin beschreiben werden! 🙂

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*