Home Gastronomie Willkommen im Tacana – Willkommen in Mexico!
Willkommen im Tacana – Willkommen in Mexico!

Willkommen im Tacana – Willkommen in Mexico!

0
0

Ein neues Entree für unser Burger-Restaurant

Wenn ihr das Phantasialand kennt, dann wisst ihr: In der Off-Season wird im besten Freizeitpark Deutschlands an vielen Stellen gebaut und renoviert, gepflanzt und verschönert – im gesamten Park und darüber hinaus. Wir investieren viel Zeit, Energie und Kreativität, um die einzigartige Detailverliebtheit unserer Themenwelten für euch zu steigern und noch unverwechselbarer zu machen, damit ihr ein noch phantastischeres Erlebnis hier im Park haben könnt!
Eines dieser besonderen Details, das wir in dieser Off-Season für euch bearbeitet haben, ist der Eingang unseres Burger-Restaurants Tacana. Wir wollten euch hier schon vor der Tür mit einem authentisch mexikanischen Lebensgefühl begrüßen und haben dafür ein ganz neues Entree gestaltet.

Ein fast drei Meter langes Holzschild mit dem Tacana-Schriftzug und zwei feurigen Peperoni ist das Herzstück des neuen Eingangsbereichs. Zum echten Hingucker wird das grün grundierte Stück Holz dank Deko-Maler Thomas Müller. Seine Handschrift findet man im Phantasialand seit mehr als 35 Jahren. Denn die Schriftzüge an unseren Hausfassaden, die großen Speisetafeln und die Hinweisschilder in unseren Themenbereichen sehen nicht nur authentisch und handgemalt aus, sie sind es auch. Und sie entstehen mitten im Park. Die Werkstatt von Thomas Müller liegt in einem der Häuser im Themenbereich Berlin. Hinter der historischen Fassade studiert er Vorlagen und mischt die richtigen Farbtöne für das neue Tacana-Schild zusammen, bevor er den Pinsel ansetzt. In einem Zug entsteht ein geschwungener grüner Bogen auf dem Holz und eine Peperoni nimmt Form an. Perfekt ist sie aber erst, wenn sie aussieht, als würde sie von der mexikanischen Sonne beschienen. Ein Effekt, für den Thomas Müller helle und dunkle Grüntöne einsetzt – und so Licht und Schatten schafft. Auch die Buchstaben des großen Tacana-Schriftzugs sind einzeln handgemalt. So entsteht ein Unikat, das einfach Lust auf Genuss in Mexico macht!

Am Tacana selbst bekommen die Balken, die das neue Vordach tragen, ihre Patina. Dafür sorgen die Set- und Bühnendekorateure von Fake Filmconstruction. Schon seit Jahren legen sie bei uns im Park an vielen Bauten und Materialien Hand an, um aus „neu“ ein verwittertes „gelebt“ zu machen. Am Tacana sorgen die Experten mit einem großen Bunsenbrenner für den passenden Look – bis das Holz so aussieht, als trotze es seit Jahren Sonne, Wind und Wasser. Wie in der Ruinenstadt Palenque im mexikanischen Bundesstaat Chiapas eben – die ist das Vorbild für unseren Themenbereich Mexico. Felsen zwischen denen Wasserfälle rauschen, prächtige Pflanzen und farbenfrohe, liebevoll dekorierte Häuser vermitteln authentisch die einzigartigen Bräuche und die Lebensfreude der Mexikaner.

Auch unser „Gaucho“ und seine „Chica“, die euch künftig vom neuen Tacana-Vordach aus zum Schlemmen in Mexiko einladen, könnten direkt aus Palenque stammen. Dort wird nämlich einmal im Jahr das mexikanische Totenfest gefeiert. Im ganzen Land biegen sich am „Día de los muertos“ geschmückte Gabentische unter lauter Leckereien und überall sind verzierte Totenköpfe zu sehen. Es herrscht Volksfeststimmung, weil die Maya glauben, dass die Toten sie besuchen kommen. Auch unsere „Muertos“ können sich einfach nicht von irdischen Genüssen trennen. Von den Fake-Experten handgemalt auf weißer Emaille sind die Frau im roten Kleid und der Mann im schwarzen Anzug ein besonderer Blickfang am Tacana. Schon von Weitem scheinen sie euch zuzurufen: „¡Buen provecho!“ – „Guten Appetit!“
Im Tacana selbst begegnen sie euch dann auch, die bunten Farben und verzierten Totenköpfe, die so typisch sind für Mexico. Die leckeren Burger nicht zu vergessen! Soll es der Klassiker mit Käse sein oder doch lieber der feurige Chiapas Grande? Oder ihr lasst euch von unserer neuesten veganen Kreation verführen – dem Falafel-Burger! Und wenn ihr danach zu einer Expedition mit Chiapas aufbrecht, könnt ihr mit wohlig vollen Bäuchen den „Día de los muertos“ stilecht mit unverwechselbaren Rhythmen in der Partyhöhle feiern – bevor es auf der weltweit steilsten Abfahrt einer Wildwasserbahn in die Tiefe geht. ¡Viva Mexico!

Rebecca Kranz Liebt die Mäusejagd bei „Maus au Chocolat“ und hatte nach der ersten Fahrt mit TARON butterweiche Knie. Ist kein Gourmet, hat aber viel übrig für leckeres Essen. Trinkt so gut wie nie Kaffee. Fährt lieber an den Strand als in den Skiurlaub. Kommt ins Phantasialand seit sie klein ist – und ist jetzt Teil des Teams.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*